Lichtfarben - Kelvin

Kelvin - Die Lichtfarbe macht den Unterschied

Beim Kauf einer LED-Leuchte sollten Sie sich zuerst Gedanken über ihren Verwendungszweck machen. Da bei LED-Leuchten die Farbe des Lichts variieren kann. Das hat etwas mit der Verarbeitung der LEDs zu tun. Da die genaue Erklärung über den Aufbau einer LED hier zu weit ausgeholt wäre, möchten wir Sie bei Interesse auf den Wikipedia-Eintrag hinweisen: Leuchtdiode dort wird sehr ausführlich der Aufbau einer LED erläutert. Wichtig für Sie, beim Kauf einer LED-Leuchte, ist der Kelvin (K) Wert der Leuchte, dieser ist die Maßeinheit für die Lichtfarbe - je niedriger dieser Wert ist desto wärmer ist das Licht.

Kelvinskala

Die richtige Lichtfarbe für jeden Raum

Sie suchen zum Beispiel eine neue Leuchte für Ihr Wohnzimmer. Hier ist es wichtig eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen, dafür eignen sich LEDs mit einer Lichtfarbe von 2700 bis 3300 K am besten, da diese ein angenehmes warmweisses Licht ausstrahlen. LEDs die eine Lichtfarbe über 3300 K haben eignen sich besser für z.B. Büroräume. Die kühlere Lichtfarbe wirkt aktivierend und man ist produktiver.